Der Ultimative Anja-Fanclub^^

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Team

* mehr
     Die FF
     About Anja






Kapitel 1 

Mia
Das Leben ist so beschissen wenn man Französisch hat… Also ich bin die Mia Steiger. 16 Jahre alt und die froh Natur in Person, wenn ich kein und ich betone noch mal kein! Französisch habe…Warum ich Französisch hasse fragst du dich bestimmt. Nun ich hasse es wegen ihm. Herr Überall. Er heißt nicht nur so, er ist es auch. Sehr zu meinem Leidwesen. Deswegen kannst du froh sein dass du ihn nicht hast! Aber ich habe und hasse ihn…“Fräulein Ich-gucke-lieber–aus-dem–Fenster-als-zu-zuhören...“ Toll und wieder erwischt. Du musst wissen so nennt er mich immer. „Ja?“ erwiedere ich nun ziemlich gelassen. „Schön wir sind also doch noch anwesend!“ „Körperlich immer Herr Überall!“ von meinen Frechheiten lässt sich ja ein fast 51 Jähriger Mann nicht aus dem Konzept bringen. „Wenn du nun körperlich da bist, kannst du deine Nase in das Französischbuch stecken und die Lektion14 mal übersetzen!“ Nichts lieber als das. Der ist einfach - so rattere ich den Text mal einfach so runter. „Mia nach der Stunde bei mir vorne!“ Oh no! Nicht schon wieder. Das zieht der echt jede Stunde ab. Irgendwann beschwere ich mal deswegen, der kann mich nicht nach jeder letzten Stunde an jedem gottverdammten Freitag bei sich halten und mich zulabern. Es gongt. Ich schalt die Ohren schon mal auf Durchzug… Ich packe ganz schnell meine Sachen mit dem kleinen Hoffungsschimmer ihm noch zu entkommen, indem ich mich aus der Klasse schleiche – doch er macht seinem Name mal wieder alle Ehre. „Mia bleib sofort stehen!“ Ich trotte langsam zu Lehrerpult. „Ich versteh dich einfach nicht…“beginnt er seinen üblichen Vortrag. Ja Ich mich manchmal auch nicht. Innerlich fing ich an zu kichern. „Warum machst du das?“ „Warum mache ich was?“ Ich liebe es mich doof zu stellen. Er steht auf. „Mia lass deine Spielchen! Es ist nach 4 Jahren langsam nicht mehr witzig.“ „Meinen Sie…“ Seine Faust trifft hart auf der Tischplatte auf. „Uh… sind wir wieder kurz vorm Ausrasten? Das ist aber gar nicht gut für ihren Blutdruck…“ meinte ich mahnend. „Das lass mal meine Sorge sein! Hör lieber auf so nen Mist jedes Jahr abzuziehen!“ sagte er nun etwas lauter. „Und Sie sollten mal damit aufhören mich jeden Freitag hier fest zu halten. Es gehen schon Gerüchte über uns beide…“ Ich beugte mich etwas vor. „…Ich meine für mich ist es schmeichelhaft, dass ich einen 51 Jährigen Mann noch zu solchen Hochleistungen bewegen kann, aber ich bin ja immer noch ihre Schülerin und dass wirft wohl eher ein schlechtes Licht auf Sie…“ „Es reicht! Denk mal lieber über dein Verhalten nach!“ Ich begab mich wieder in meine Ausgangsposition zurück. „Was gibt es da zu bedenken?!?“ fragte ich doch allen ernstes und aus dem ach so lieben Französischlehrer wird mal wieder der Vulkan höchstpersönlich. „Du verarschst uns die ganze Zeit. In jedem Fach bringst du null Leistung. Doch in den Arbeiten nur Einsen. Wir möchten dir alle ne fünf geben, doch wie wenn du es immer wieder schaffst dich raus zu reißen???“ Da hatte er Recht und ich war stolz auf meinen 1,2 Notendurchschnitt. „Das ist dann wohl nicht mein Problem!“ Ich drehte mich um und verließ den Raum. „Warte…“ ich blickte desinteressiert kurz über meine linke Schulter. „Nimmhierdeineeinsimtest!“ nuschelte er sich in seinen Bart. „Was?!“ Ich verstand rein gar nichts. „Nimm und verschwinde!“ „Nichts lieber als das!“ Ich nahm den Zettel und konnte es mir nicht verkneifen ihn wieder zuärgern. „Oh…wieder ne eins…das tut mir aber Leid, dass es dieses Jahr auch wieder eine im Zeugnis wird und keine fünf…“ Wieder kochte er vor Wut, doch ich ging schon aus dem Raum. Endlich Wochenende…                 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung